Unterricht / Erprobungsstufe

Erprobungsstufe

 

Der Übergang von der Grundschule zum Königin-Mathilde-Gymnasium

 

Der Wechsel auf das Gymnasium ist für viele Kinder eine aufregende Zeit voller Erwartungen, Vorfreude, aber auch Ängsten. Auch Sie als Eltern begleiten diesen Schritt mit Hoffnungen, vielleicht aber auch mit Sorge. Sie fragen sich womöglich, welche Schule zu Ihrem Kind passt, wie es auf der neuen Schule aufgenommen, wie der Übergang gestaltet wird?

Noch vor der Einschulung gibt es Möglichkeiten, sich mit unserer Schule und ihrer Atmosphäre vertraut zu machen. Der erste Termin hierfür der Tag der offenen Tür, der zeigt, wie vielfältig unsere Schule ist. Hier kann man experimentieren, sich informieren, reinschnuppern und sich umgucken.

Während der Anmeldung nehmen wir uns viel Zeit für Sie und Ihr Kind. In persönlichen Gesprächen mit der Schulleitung oder der Erprobungsstufenkoordinatorin klären wir offene Fragen, Probleme oder Organisatorisches.

Bei der anschließenden Klasseneinteilung legen wir ganz besonderen Wert darauf, dass auch ein Freund/ eine Freundin mit Ihrem Kind zusammen in eine Klasse geht, weil wir wissen, dass das für Ihre Kinder ganz wichtig ist und den Wechsel auf die neue Schule leichter macht.

In der Klasse 5 und 6 haben die Schülerinnen und Schüler ein festes Klassenlehrerteam an ihrer Seite, das besonders mit den anfänglichen Unsicherheiten und Problemen der Übergangsphase vertraut ist. Diese Kolleg*Innen begleiten die Klasse zwei Jahre lang. Ihnen steht pro Woche in der Klasse 5 eine Methodenstunde zur Verfügung, die sowohl dem sozialen Lernen und der Förderung der Klassengemeinschaft als auch dem Methodentraining vorbehalten ist.

Manchmal kann es zudem hilfreich sein, ältere Schülerinnen und Schüler zu kennen und sich bei ihnen Tipps und Hilfe zu holen. Darum hat jede Klasse ein Team von Klassenpaten aus der Jahrgangsstufe 9. Die Paten helfen dabei, sich noch besser in der neuen Schule zurechtzufinden.

Vor den Sommerferien findet unser Kennenlernnachmittag statt. Wie der Name schon sagt lernen die zukünftigen Schülerinnen und Schüler hier ihre Klassenlehrerteams, ihre Mitschüler, ihre Klassenpaten und ihren Klassenraum kennen.

Wenn die Schule nach den Sommerferien beginnt, machen wir zunächst drei Projekttage, damit Ihre Kinder sich in der neuen Umgebung schnell sicher und heimisch fühlen. Das Klassenlehrerteam organisiert mit den Paten in diesen Tagen Kennenlernspiele und eine Schulrallye, beantwortet Fragen, klärt Organisatorisches, hilft beim Erstellen eines Steckbriefes und macht insgesamt alles, damit die neuen Schülerinnen und Schüler am Ende der drei Tage das Königin-Mathilde-Gymnasium kennen wie ihre Westentasche. Es ist mittlerweile eine kleine Tradition an unserer Schule, am Ende des ersten Schultags Luftballons steigen zu lassen, so dass alle guten Wünsche weit in den Himmel fliegen können.

Hilfreich dabei ist auch unser Schulplaner, in dem die Kinder alle schulischen Informationen gebündelt finden. Er enthält einen Hausaufgabenplaner und dient der Kommunikation mit Ihnen als Eltern. Hier können Sie z.B. schnell und unkompliziert Entschuldigungen oder Nachrichten an Kollegen*Innen verfassen.

Eine Anmerkung noch zu einer Materialliste. Wir wissen, dass Sie gerne im Vorfeld wüssten, was angeschafft werden muss. Diese Informationen können wir Ihnen jedoch tatsächlich erst am ersten Schultag aushändigen. Wir wissen am Kennenlernnachmittag zwar, wer die Klassenlehrer sind, die Unterrichtsverteilung für die restlichen Fächer erfolgt aber abschließend erst in den Sommerferien. Und da jede Lehrkraft eigene Lehrmethoden hat, können wir leider vorher keine Liste herausgeben. Sie haben natürlich ausreichend Zeit, um die Materialien anzuschaffen, bitte machen Sie sich keine Sorgen.

 

Die Erprobungsstufe - Allgemeines

 

Die Klassen 5 und 6 der Erprobungsstufe bilden eine pädagogische Einheit, welche die Möglichkeit bietet, die individuelle Entwicklung, das Potential und die Förderung der Schülerinnen und Schüler in den Blick zu nehmen. Sie hat zum Ziel, gemeinsam mit den Eltern herauszufinden, ob die Schülerin oder der Schüler für die empfohlene und/oder gewählte Schulform des Gymnasiums geeignet ist und den Anforderungen gerecht werden kann.

 

Um den Schülerinnen und Schülern Raum für ihre Entwicklung zu geben, findet am Ende der Klasse 5 keine Versetzung statt, sondern alle Schülerinnen und Schüler gehen ungeachtet ihrer Leistungen in die Klasse 6 über. Eine freiwillige Wiederholung der Jahrgangsstufe 5 ist auf Anfrage möglich.

 

In drei Erprobungsstufenkonferenzen pro Schuljahr beraten alle in der Klasse unterrichtenden Lehrer*Innen über die Entwicklung jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers, über die Möglichkeiten zur Überwindung etwaiger Schwierigkeiten sowie individuelle Fördermöglichkeiten. Hier wird auch besprochen, ob die gewählte Schulform „Gymnasium“ die Richtige ist.

 

Die Erprobungsstufenkonferenz zum Ende der Klasse 6 bestätigt mit der Versetzung der Schülerin/des Schülers in die Klasse 7 auch die Eignung für das Gymnasium, dies bedeutet den erfolgreichen Abschluss der Erprobungsstufe.

 

Die Stundentafel

So kann ein Stundenplan für die Klasse 5 beispielsweise aussehen

 

Was ist sonst noch wichtig rund um die Erprobungsstufe?

 

  • In der 5. Klasse beginnen alle Schülerinnen und Schüler mit Englisch als erster Fremdsprache. In der 7. Klasse haben sie dann die Wahl zwischen Französisch und Spanisch als zweiter Fremdsprache. In der Mittelstufe besteht die Möglichkeit, Latein in der Differenzierung zu wählen. Derzeit prüfen wir, ob Latein ebenfalls ab Klasse 7 angeboten werden kann.
  • In der 5. und 6. Klasse besteht die Möglichkeit, in unserer Musikklasse ein Instrument zu lernen, im Wechsel ein Streich- bzw. ein Blasinstrument. Dies geschieht in Kooperation mit der Musikschule.
  • Ihr Kind ist besonders sportlich? Dann kommt vielleicht die Sportklasse in Frage.
  • Im Lauf der 5. Klasse machen wir eine fünftägige Kennenlern-Erlebnisfahrt nach Hachen im Sauerland. Hier dreht sich alles um die Klassengemeinschaft, Gemeinschaftserlebnisse, Naturerfahrungen, sportliche Herausforderungen und viel Spaß und gute Laune.
  • Bei allen Schwierigkeiten bietet unser Beratungsteam Unterstützung und Hilfe an.
  • Natürlich stehen im Unterricht die Fächer und ihre Inhalte im Vordergrund. Darüber hinaus legen wir viel Wert auf die Vermittlung methodischer Kompetenzen, die für die Schülerinnen und Schüler unabdingbar sind, um Wissen eigenständig zu erwerben, zu vertiefen und anzuwenden. Dies fördern wir durch kooperative Lernformen und projektorientiertes Arbeiten.
  • Fördern und fordern – zwischen diesen beiden Polen sehen wir unsere Aufgabe, die Schülerinnen und Schüler auf ihren Lernwegen individuell zu betreuen. So bieten wir durchgängig in allen Klassenstufen und Kernfächern eine Stunde Förderunterricht in der Woche an. Und wer etwas mehr „Futter“ braucht, dem bietet unser Netzwerk Begabtenförderung eine breite Palette an Möglichkeiten.

 

 

 

Königin-Mathilde-Gymnasium

Vlothoer Straße 1

32049 Herford

 

koenigin-mathilde-gymnasium@herford.de

Sekretariat: 05221 189 37 20

Mo. – Do. 07:30 – 15:30 Uhr

Fr. 07:30 – 13:00 Uhr

 

© Copyright 2017 www.koenigin-mathilde-gymnasium.de - Alle Rechte vorbehalten.

Unterricht / Erprobungsstufe

Königin-Mathilde-Gymnasium

Vlothoer Straße 1 • 32049 Herford

 

koenigin-mathilde-gymnasium@herford.de

 

Sekretariat: 05221 189 37 20

Mo. – Do. 07:30 – 15:30 Uhr / Fr. 07:30 – 13:00 Uhr

 

Königin-Mathilde-Gymnasium

Vlothoer Straße 1

32049 Herford

 

Sekretariat: 05221 189 37 20

 

 

koenigin-mathilde-gymnasium@herford.de