KMG Logo
Das Königin-Mathilde- Gymnasium ist eine Schule mit sportlichem Schwerpunkt. Als NRW-Sportschule können Schüler/innen ab der 5. Jahrgangsstufe in einer eigens eingerichteten Sportklasse ihre sportlichen Potentiale in besonderer Weise entfalten. 
Darüber hinaus gibt es auch für alle anderen Schüler/innen eine Vielzahl von Möglichkeiten, sportlichen Interessen nachzugehen.

Das Sportprofil unserer Schule umfasst für Schüler/innen aller Jahrgangsstufen Angebote im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bereich. Dementsprechend hat jede Schülerin und jeder Schüler die Möglichkeit, individuelle sportliche Schwerpunkte während ihrer/seiner Schullaufbahn zu wählen. 

Wesentlicher Bestandteil unserer Potentialförderung im Sport sind unsere unterrichtlichen Angebote.

Jede Schülerin/jeder Schüler hat…

  • in allen Jahrgängen insgesamt drei Stunden Sportunterricht in der Woche. In Jg. 5 haben alle Schüler/innen sogar vier Sportstunden pro Woche!
  • in Jahrgang 5 und Jahrgang 7 jeweils für ein Halbjahr Schwimmunterricht.
  • in Jahrgang 9/10 die Möglichkeit, einen Differenzierungskurs Sport im Wahlpflichtbereich II zu wählen und dabei sowohl praktische als auch theoretische sportwissenschaftliche Grundlagen zu erwerben.
  • in der Oberstufe die Gelegenheit, ihre/seine sportliche Potenziale weiter auszubauen, indem ein Vorbereitungs-Leistungskurs Sport in der Einführungsphase und darauf aufbauend ein Leistungskurs Sport in der Qualifikationsphase als Abiturprüfungsfach belegt wird.
Darüber hinaus können die Schüler/innen ihre individuellen sportlichen Interessen auch im Rahmen von außerunterrichtlichen Sportangeboten realisieren. So gibt es in einigen Jahrgängen Wandertage mit sportlichen Aktivitäten. In Jahrgang 8 findet eine Klassenfahrt an den Alfsee mit sport- und erlebnispädagogischer Schwerpunktsetzung statt. Zudem besteht für die Oberstufen-Schüler/innen die Möglichkeit, an einer Skiexkursion teilzunehmen.
Weitere Möglichkeiten der Potenzialförderung bestehen in der Teilnahme an zusätzlichen Sport-AGs (z. B. Fechten, Judo, Basketball) und Schulsportfesten. Schüler/innen der Jahrgangsstufen 9 und 10 können bei Interesse eine Sporthelferausbildung absolvieren. Außerdem besteht die Möglichkeit, am Landessportfest der Schulen im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“) teilzunehmen und in diversen Schulmannschaften die eigenen sportlichen Potential zu entfalten.

Differenzierungskurs Sport

"Vielfältig lernen durch Sport" - Dieses Zitat lässt sich durch den Differenzierungskurs Sport in vielerlei Hinsicht realisieren. Durch eine Theorie- und Praxisverknüpfung wird ein vertiefendes Verständnis des Sportreibens in verschiedenen sportlichen Kontexten vermittelt. Die Kursteilnehmer/innen setzen sich mit folgenden Themen in Theorie und Praxis auseinander:
  • Auseinandersetzung mit Sportbiographien vor dem Hintergrund der eigenen sportlichen Aktivität und der Karrieren ausgewählter Profisportler.
  • Vermittlung von zentralen Grundlagen der Trainingslehre
  • Reflexion der Sinnhaftigkeit von sportlichen Großereignissen wie Weltmeisterschaften oder Olympia
  • Planung und Durchführung einer Sportstunde für Menschen mit Behinderung
  • Grundlagen der Bewegungslehre: Sportmotorische Techniken und Bewegungen erlernen, verbessern und verstehen
  • Merkmale, Vermittlungskonzepte und Entwicklung von Sportspielen
  • Planung, Durchführung und Auswertung einer sportlichen Veranstaltung am KMG (z. B. Tag des Sportabzeichens)
  • Gesundheitsfördernde (z. B. gesunde Ernährung) und gesundheitsschädliche (z. B. Doping) Aspekte des Sportreibens

Genauere Informationen zu den einzelnen Unterrichtsvorhaben können dem Curriculum entnommen werden.

chevron-downchevron-rightchevron-left-circlechevron-right-circle